004

Firma

Massimo Cillario, der Inhaber, kommt aus dem Ort Dogliani im Herzen der Region Langhe, die nicht nur für ihre exzellenten Weine und köstlichen Haselnüsse bekannt ist, sondern insbesondere für den König der Delikatessen, den Trüffel. Massimo lebt und arbeitet mit seiner Familie in Dogliani, in unmittelbarer Nähe des Epizentrums des weltweiten Trüffelmarktes: Alba und der Gegend der Langhe. Dort kommen alle hervorragenden gastronomischen Erzeugnisse des Piemonts perfekt zur Geltung. Die unternehmerische Idee zu „Tartufi al Massimo” entstand aus seiner Erfahrung von über zwanzig Jahren und der direkten Zusammenarbeit mit lokalen Trüffelsammlern, den sogenannten „Trifolao”. Dadurch lernte er, das authentische lokale Produkt von denen anderer Gegenden zu unterscheiden.

Seine oberste Priorität war immer und ausschließlich die absolut beste Qualität und Frische des autochthonen Produktes. Der Familienbetrieb „Tartufi al Massimo” wurde 2005 gegründet und kombiniert langjährige Erfahrung mit hochgradiger Professionalität und besonders sorgfältigem Service.

Zu den Kunden zählen große Sterne-Restaurants, die gehobene Gastronomie und Lebensmittelgeschäfte, die die Exzellenz des Made in Italy auf der ganzen Welt repräsentieren. Mit Leidenschaft, Engagement und unter Einsatz unserer Erfahrung entstand eine Linie von Produkten auf Trüffelbasis, die nach einer sorgfältigen Marktanalyse und unter Berücksichtigung der neuesten Geschmackspräferenzen einer immer anspruchsvolleren Kundschaft eingeführt wurde. Getrüffeltes Öl, Trüffelcremes, Carpacci, Pasten und vieles mehr werden in feinster Handarbeit hergestellt.

So können Feinschmecker diese geschmacksstarke Delikatesse zu ihrer immensen Freude in jedem Monat des Jahres genießen. Tartufi al Massimo beschränkt sich nicht auf den Verkauf seiner Produkte, sondern bringt auch eine ganze Kultur mit ein, liefert Informationen zu den Produkten und organisiert Verkostungen und Veranstaltungen.

Wir bieten eine virtuelle Reise durch die Zeit, die Landschaften, die Gebräuche und die bestgehüteten Traditionen der Bewohner der „Langa” - einer Region, die inzwischen Unesco-Weltkulturerbe ist. Damit verbunden sind Erzählungen einer uralten Geschichte, Kuriositäten, Anekdoten und Legenden, um unseren gastronomischen Reichtum kennenzulernen oder wieder ins Gedächtnis zu rufen.